Ralf Brueck

(Zu den Arbeiten

Ralf Brueck zählt zu den Vertretern der Düsseldorfer Fotoschule, die einerseits noch bei Bernd Becher studierten, andererseits ihre Bildsprache bei den Vertretern der „ersten Generation“ wie Andreas Gursky, Thomas Struth oder Candida Höfer erlernten. Grundlage der Ausstellung ist die Serie „Deutsch Amerikanische Freundschaft“ (DAF), mit der Ralf Brueck sich künstlerisch an den Vertretern der New Color Photography, aber auch an den Amerika-Bildern von Thomas Struth oder Joachim Brohm anlehnt. Neben der DAF-Serie sind auch die neueren Serien „Distortion“ und „Dekonstruktion“ zu sehen, die durch bewusste Eingriffe und digitale Bearbeitungen das Medium hinterfragen.

 

Ralf Brueck ranks among those exponents of the Düsseldorf School of Photography who, on the one hand, still studied under Bernd Becher and, on the other hand, learnt their visual language from the "first generation" such as Andreas Gursky, Thomas Struth or Candida Höfer. The series "Deutsch Amerikanische Freundschaft“ (DAF) forms the basis of this exhibition. Artistically, in this series, Ralf Brueck echoed not only the work of the exponents of New Color Photography but also the American photographs by Thomas Struth or Joachim Brohm. Apart from the DAF series, there will also be new photographs from the "Distortion" and "Dekonstruktion“ series on view. They critically examine the medium through their deliberate manipulations and digital editing.

2003 Akademiebrief

2002 Meisterschüler Thomas Ruff, Kunstakademie Düsseldorf

2000 Aufnahme in die Klasse von Prof. Thomas Ruff, Kunstakademie Düsseldorf

1995 Aufnahme in die Klasse von Prof. Bernd Becher, Kunstakademie Düsseldorf

Sammlungen

Thomas Ruff Collection
Candida Hoefer Collection
Alison and Peter Klein Collection
Abtei Kornelimuenster, Aachen, Germany

Preise und Stipendien

2010 Organhaus Art Space Residency together with Sichuan Fine Arts Institute, Chongqing, China
2010 Tapiola Studio House, Espoo, Finnland
2010 Arbeitsaufenthalt in der Casa Zia Lina, Elba, als Gast der Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr (Schweiz)
2009 Transfer Project Nominierung, Kulturbüro NRW
2008 StiftungKunstfonds
2005 Stipendiat der Kunst und Kulturstiftung NRW
2005 Künstleraustausch zwischen Nordrheinwestfalen und Tampere, Finnland
2004 Villa-Romana Stipendium Florenz
2003 NVV Atelierstipendium Mönchengladbach
2002 Lovells Kunstförderpreis
2001 Leo Breuer-Förderpreis, Rheinisches Landesmuseum Bonn

Publikationen

2010 efe24, Cuaderno de Fotografie, Madrid
2006 Rheinisches Landesmuseum, Bonn
2005 Fuhrwerkswaage, Köln
2004 Villa Romana, Florenz

Einzelausstellungen:

2011 "Distortion three", so what gallery Düsseldorf
2011 „Distortion two”, Kunstverein Duisburg, Duisburg
2011 „Distortion“, Galerie Mülhaupt, Köln
2009 „ich liebe amerika und amerika liebt mich“, Galerie Mülhaupt, Köln
2009 „pain is weakness leaving the body“, the bakery, München
2009 „w“, Galerie aplanat, Hamburg
2009 „the old times are killing me“, Galerie Pitrowski, Berlin
2008 “que onda, guero”, Galerie Januar ev., Bochum
2006 „...im Ernst“, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Bonn
2006 „Finnlandfotos1“ Goethe Institut Helsinki, Finnland
2000 Kunstverein Arnsberg, Arnsberg

Gruppenausstellungen:

2013 „BLOG RE-BLOG“, Signal Gallery, New York NY, USA
2012 "xmas-session", so what gallery, Düsseldorf, Germany
2012 „Rethinking Reality“, Kukei + Kukei, Berlin Germany
2010 „2010/2010“ Organhaus Sichuan Fine Arts Institute, Chongqing, China
2009 SISU, zusammen mit Gesine Kikol, Atelier am Eck, Düsseldorf
2009 „3x3“, Zentrifuge, Nürnberg
2008 „Die Angst reist immer mit“, Neues Problem, Berlin
2007 „Die Tür für eine andere Zukunft aufmachen“, Neues Problem, Berlin
2007 „room X room“, James Harris Gallery, Seattle, USA
2006 Galerie Felix Ringel, Düsseldorf
2005 Voies Off Festival, Arles, Frankreich
2005 „Via Senese“, 37 Villa Romana Stipendiaten, Fuhrwerkswaage, Köln
2004 Stipendiaten der Villa Romana, Florenz, Italien
2004 „c/ontraste – Fotografie in Mönchengladbach“, Altes Museum, Mönchengladbach
2003 Preisträger des Villa Romana Stipendiums, Karl Ernst Osthaus Museum, Hagen
2002 “....aus der Ruffklasse” Galerie Haus Schneider, Karlsruhe
2000 „54. Bergische Kunstaustellung“, Museum Baden, Solingen
1998 Sonderschau SK-Kultur auf der Art Cologne, Köln

Zum Shop